INSTALLATION: LA TERNE

INSTALLATION LA TERNE Im Kinder- und Jugendcafé kommen Menschen verschiedenen Alters,...
Bis So, 15. Dezember 2019

THEATER-MUSICAL: ANATEFKA

THEATER-MUSICAL ANATEFKA Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatefka leben noch in...
am Sa, 14. Dezember 2019
19:30 h
Drucken

KLAVIERABEND: Gregor Weichert, Klavier und Einführung

Veranstaltung

KLAVIERABEND: Gregor Weichert, Klavier und Einführung
Titel:
KLAVIERABEND: Gregor Weichert, Klavier und Einführung
Wann:
So, 4. November 2018, 16:00 h
Wo:
Schloss Loburg (Rittersaal) - Ostbevern,
Kategorie:
Archiviert

Beschreibung

KLAVIERABEND

Gregor Weichert, Klavier und Einführung

Werke von Mozart, Schubert, Vierne und Schumann                                

Mit einem Liszt-Programm ist Gregor Weichert 2011 zum letzten Mal in Ostbevern aufgetreten. Für sein Konzert im November hat er einige nachdenkliche Werke von Mozart und Schubert ausgesucht und einige ernste Stücke von Louis Vierne. Sie entstanden vor 100 Jahren, als der Erste Weltkrieg endete, und er gedenkt damit seines 1918 gefallenen Bruders. Den Abschluss bildet der erste Satz des „Faschings-schwank aus Wien“ von Schumann, virtuose Skizzen einer lebensfroh vertanzten Ballnacht.

Eine Veranstaltung der Loburger Schlosskonzerte e.V.

Foto: Klaus Brandes


Veranstaltungsort

Schloss Loburg (Rittersaal)
Standort:
Schloss Loburg (Rittersaal) - Webseite
Straße:
Loburg 15
Postleitzahl:
48346
Stadt:
Ostbevern

aktueller Programmflyer

2019 2020 Deckblatt

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

WN am 25.11.2019
Herbstkonzert der Capella Loburgensis - Sanft und voller tragender Kraft


Große Leistung in Harmonie mit Orchester und Chor: Sara Romberger, Alt, Megan Marie Hart, Sopran, Lennart Hoyer, Tenor, und Frank Dolphin Wong, Bass.  Foto: Anne Reinker 

Ostbevern - Die Nordwestdeutsche Philharmonie mit dem Musik-Verein Oelde und der Capella Loburgensis hatten einmal mehr in die Ambrosius-Kirche eingeladen. Zusammen mit den Solisten Megan Marie Hart, Sara Romberger, Lennart Hoyer und Frank Dolphin Wong brachten sie das Requiem von Franz von Suppé aus dem Jahre 1855 zu Gehör.  Von Andreas Hasenkamp 

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.