Drucken

PREMIERE – OPERNBESUCH Die Entführung aus dem Serail

Veranstaltung

PREMIERE – OPERNBESUCH Die Entführung aus dem Serail
Titel:
PREMIERE – OPERNBESUCH Die Entführung aus dem Serail
Wann:
Sa, 18. Mai 2019, 19:30 h
Wo:
Theater Münster - Münster,
Kategorie:
Archiviert
Veranstaltungsfeld 1:
Busabfahrt ab Kirche 18.00 Uhr

Beschreibung

PREMIERE – OPERNBESUCH
Die Entführung aus dem Serail
Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Entführung aus dem Serail“ war schon zu Mozarts Lebzeiten seine mit Abstand erfolgreichste und meistgespielte Oper. Die „Entführung“ gilt als erste große Tat des 26-jährigen Mozart, der sich wenige Monate zuvor sowohl aus der untergeordneten Stellung eines fürstlichen Angestellten als auch von der väterlichen Obhut befreit hatte, um als freier Komponist in Wien zu leben. In diesem Singspiel vereinen Mozart und sein Librettist die Typen der Volkskomödie: die adelige Geliebte, die freche Zofe, den komischen
Diener und den edlen Geliebten.


Gemälde: Baraba Krafft
Foto: Wikimedia Commons


Veranstaltungsort

Theater Münster
Standort:
Theater Münster - Webseite
Straße:
Neubrückenstraße 63
Postleitzahl:
48143
Stadt:
Münster

aktueller Programmflyer

2020 Deckblatt Programm

Zum Download bitte Bild anklicken.

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

WN am 23.02.2020

Zweite Aufführung in der Loburg - „Hungertuchkonzert“ im Rittersaal

Solistin ist die Altistin Sarah Romberger.  Foto: privat

Ostbevern - Das nächste „Hungertuchkonzert“ findet am 1. März im Religio in Telgte statt. da dort nicht so viel Platz zur Verfügung steht, wird es eine zweite Aufführung im Rittersaal der Loburg geben.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.