Drucken

KABARETTABEND: Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch ganz viel Pubertät übrig

Veranstaltung

KABARETTABEND: Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch ganz viel Pubertät übrig
Titel:
KABARETTABEND: Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch ganz viel Pubertät übrig
Wann:
Do, 21. März 2019, 19:30 h
Wo:
Ostbevern,
Kategorie:
Archiviert

Beschreibung

KABARETTABEND
Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch ganz viel Pubertät übrig
Matthias Jung

Wer hat Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer-Aufräumen, Helfen im Haushalt und der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig und Hygiene wird überschätzt, jedenfallsaus der Sicht der Teenager. Es „hormoniert“ prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt zu Hilfe!

Der Diplom-Pädagoge und Deutschlands lustigster Jugendexperte geht mit der lang erwarteten Fortsetzung  seines Erfolgsprogramms "Generation Teenietus" in die nächste Runde.

Matthias Jung, seit 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft, hat nach seinem Diplom-Pädagogik-Studium u.a. als Autor für „7 Tage 7 Köpfe“, „TV Total“ und die „Heute Show“ gearbeitet und startete 2005 seine Bühnenkarriere als Comedian.


Foto: Matthias Jung

 

 


Veranstaltungsort

Kulturwerkstatt Ostbevern
Standort:
Kulturwerkstatt Ostbevern
Straße:
Bahnhofstraße 24
Postleitzahl:
48346
Stadt:
Ostbevern

Beschreibung

alte Feuerwache

aktueller Programmflyer

2019 2020 Deckblatt

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

WN am 30.07.2019

Kulturforum mit neuen Teammitgliedern - Deutlich verjüngt und erweitert 

Jana Weigelt-Harth übernimmt die Sparte Kunst im Vorstand des Kulturforums.  Foto: Kulturforum

Ostbevern - Das Kulturforum Ostbevern hat neue Unterstützung. Im Vorstand konnte mit Jana Weigelt-Harth die Sparte Kunst wieder besetzt werden. Außerdem stehen mit Isabelle und Kai Drilling zwei neue Dozenten, die sich ebenfalls im Verein engagieren, zur Verfügung. Die Vorsitzende des Vereins, Bernadette Lammerdig freut sich, mit einem verjüngten, motivierten Team in die Zukunft zu gehen. Von Marion Fenner

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen