Drucken

CHORKONZERT: Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll

Titel:
CHORKONZERT: Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll
Wann:
Fr, 29. Oktober 2021, 19:30 h
Wo:
St. Ambrosius - Ostbevern
Kategorie:
Archiviert
 CHORKONZERT: Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll

Beschreibung

CHORKONZERT

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll

Stephanie Henke (Sopran)

Stephanie Henke2Die Sopranistin Stephanie Henke wurde in Hannover geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und schloss ihr Studium als Diplom-Opernsängerin und Diplom-Gesangpädagogin erfolgreich ab. Ihre rege Konzerttätigkeit erstreckt sich von den Bereichen der großen Oratorien bis hin zu Lieder- und Arienabenden von klassischen bis zeitgenössischen Komponisten und Uraufführungen. Gastverträge führten zu den Theatern in Hamburg, Braunschweig, Schwerin, aber auch nach Krakau (Polen) und in die Schweiz.

 

 Janina Hollich (Alt)

Janina Hollich Alt3Janina Hollich (Alt) erhielt ihren ersten Gesangsunterricht im Alter von 16 Jahren. Ab 2009 studierte die aus Mannheim stammende Sängerin an der HfM Detmold die Fächer Oper/Konzert sowie Gesangspädagogik und schloss ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Ein großer Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens stellt das Konzertfach dar. Zudem hatte sie im Rahmen ihres Studiums die Möglichkeit zahlreiche Opernproduktionen, mitzugestalten. Darüber hinaus betreut Janina Hollich innerhalb ihres Lehrauftrages für Gesang an der Hochschule für Musik Detmold mehrere Studierende bei ihrer Gesangsausbildung.

 

 Clemens Löschmann (Tenor)

Clemens Löschmann2Der in Berlin geborene Tenor Clemens-C. Löschmann wurde an der Hochschule der Künste von Professor Johannes Hoefflin ausgebildet. Er war festes Ensemblemitglied an den Opernhäusern Bielefeld und Bremen. Weitere Gastengagements führten ihn u. a. nach Berlin, Hamburg, Zürich, London, Wien und Barcelona. Clemens Löschmann ist für alle großen Partien seines Faches sowohl im klassischen als auch im zeitgenössischen Repertoire ein international gefragter Solist. Den Chören aus Ostbevern und Oelde ist er seit 2002 als Solist verbunden.

 

 

 Markus Krause (Bass)

Markus Krause5Als vierter Solist im Bunde ist der Bassist Markus Krause zu hören. Der Bassbariton studierte an der Hochschule für Musik in Detmold und schloss seine Examen mit Auszeichnung ab. Er ist international als Konzert- und Opernsänger sowie als Gesangspädagoge tätig. Markus Krause ist Preisträger des "Internationalen Musikwettbewerbs der ARD", verfügt über das "Absolute Gehör" und besitzt gut 4 Oktaven Stimmumfang. Dabei erstreckt sich sein enormes Répertoire in den Gattungen Lied, Oper & Oratorium vom Barock bis in die Moderne, wobei er auch gerne Abstecher in die Genres Operette und Musical macht. Seine Konzerttätigkeit führte ihn bislang mehrfach auch ins europäische Ausland. Er arbeitete effektiv mit renommierten Chören, Orchestern und Dirigenten zusammen.

 

 

 

Capella Loburgensis (Ostbevern), Musik-Verein Oelde
Nordwestdeutsche Philharmonie
 

Ltg.: Matthias Hellmons 


Eintritt: 20,- € | ermäßigt 5,- €


Sponsoren:

2017 Logo Kulturstiftung der Sparkasse Mu nsterland Ost

2021 Neustart miteinander Logo

Förderung aus dem Förderprogramm "Neustart miteinander" in Verbindung mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hinzuweisen


Lokalität

Standort:
St. Ambrosius
Straße:
Hauptstr. 13
Postleitzahl:
48346
Stadt:
Ostbevern
St. Ambrosius

aktueller Programmflyer

 

Zum Download bitte Bild anklicken.

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

WN am 31.10.2021

Konzert in der St.-Ambrosius-Kirche begeistert die Zuhörer – Gelungener Neustart

 

Unter dem Dirigat von Matthias Hellmons führten die Capella Loburgensis, der Musikverein Oelde und die Nordwestdeutsche Philharmonie das Requiem d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart in der St.-Ambrosius-Kirche auf. Foto: Bernd Pohlkamp

Ostbevern - Unter dem Dirigat von Matthias Hellmons führten die Capella Loburgensis, der Musikverein Oelde und die Nordwestdeutsche Philharmonie das Requiem d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart in der St.-Ambrosius-Kirche auf. Und die Zuhörer waren begeistert. Von Bernd Pohlkamp

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.